Gabriele Brendel
Drucken

Die Geschichte
Vor mehr als 30 Jahren fanden sich junge Menschen alle 14 Tage Freitags im Amtszimmer des damaligen Superintendenten Ludwig Große zusammen, um über aktuelle Fragen zu diskutieren. Was sagt uns Jesus und die Bibel auf unsere Fragen. Kinder kamen dazu und neue Fragen. Besonders beliebt waren die Wochenendrüsten in Hoheneiche mit Wandern, Spielen,  gemeinsamen Kochen und dem Nachdenken über eine bestimmte Bibelstelle.
Wir wollten uns einmischen in die Friedenspolitik, Umweltgestaltung, Bildung und Erziehung.
Aber auch das Feiern kam und kommt nicht zu kurz, die runden Geburtstage, die Geburten und Taufen der Kinder u.v.m.
Traditionell beginnen wir das neue Jahr immer mit einem Gesprächsabend zur Jahreslosung.
Seit vielen Jahren treffen wir uns als Hauskreis in Wohnungen. Sehr oft laden wir uns Gäste ein, wie unsere ehemaligen Pfarrer Ludwig Große und Arnd Morgenroth, oder auch den ehemaligen Landespolizeipfarrer Christian Tschesch und einige Mitglieder der Partei „Die Linke“.
Außerdem gestalten wir regelmäßig das wöchentliche Friedensgebet in der Johanniskirche mit. Natürlich sind wir auch immer dabei, wenn Gemeindeaufgaben zu erledigen oder Feste vor zubereiten sind. Einige von uns sind seit vielen Jahren Kirchenälteste.