Joseph und Erik
Drucken

Taizé 2014

 
Telefonlos                                                                                                                                                                    
Atemberaubend
Inspirierend
Zeitlos
Ereignisreich
Vom 27. April bis zum 4. Mai reiste die Junge Gemeinde und weitere Interessenten aus Saalfeld ,Rudolstadt, Pößneck, Schleiz und Umgebung in das französische Dorf Taize, in welchem sich ein Kloster mit Brüdern befindet, welche ein Treffen für Menschen aus aller Welt unter dem Zeichen des Christentums organisieren. Man kann das ganze Jahr über hinweg nach Taize reisen, in der Karwoche sind bis zu 6000 Menschen aus aller Welt dort anzutreffen. Somit ist die Karwoche die am meisten besuchte Zeit in Taize. Trotz des einfachen und eher gewöhnungsbedürftigen Essens hatte der Ort eine einzigartige Atmosphäre. Gerade wegen dieser lebten sich alle schnell ein und fühlten sich wohl, da man viele neue Menschen traf, die auch das Bestreben teilten neue Freundschafften zu schließen. Das Besondere an Taize ist außerdem die Einfachheit  und Bescheidenheit in dem Kloster, das alle Menschen miteinander verbindet. Die Woche gab uns Zeit, über uns selbst und Gott nachzudenken. Die Gesprächsgruppen, in die alle unter 17 - Jährigen eingeteilt wurden, brachten uns interessante Einblicke über das Denken anderer Menschen aus anderen Nationen und zum Teil anderen Glaubens. Denn das sind Themen, die uns vor Taize schon beschäftigt hatten. Der Aufenthalt in Taize hat uns allen viel bedeutet.
Von Joseph Brömel und Erik Jäkel