Christian Sparsbrod
Drucken

Eine Nacht im Wald am Stausee Hohenwarte

Wir verbrachten eine romantische Nacht bei Vollmond in einer Jägerhütte am Stausee Hohenwarte. Bei einem herrlichen Blick über den See grillten wir, erzählten, spielten und sangen noch einmal die Lieder vom Kirchentag. Zwei von uns reisten mit  einem herrlich neu aufgebauten SR 50 an (Moped, Simson), andere kamen mit Autos, einige auch spät in der Nacht. Schön war, dass Hartmut Eckardt, Forstamstsleiter, der uns die Hütte vermittelt hatte einige Stunden mit seinem Sohn bei uns war. Wegen der Kälte des Abends hatten wir die Hütte gut gehzeit, die sich dadurch dann aber in eine Sauna verwandelt hatte. So schliefen einige einfach im Freien, was dann gegen morgen doch wiederum etwas kühl wurde.  Eingeladen hatten wir die Frisch-Konfirmierten unserer Gemeinde.  Sophie, Jonathan und Clara konnten die Einladung auch annehmen. Es war ein schöner Abend und Morgen und es kam auch schon der Wunsch, so eine gemeinsame Übernachtung zu wiederholen, vielleicht auch länger.